Business Intelligence

Daten als Wirtschaftsgut

Dass "Daten das Gold bzw. Öl des Informationszeitalters" seien, haben wir alle wohl schon mehrfach gehört. Und wir alle haben Daten im Überfluss – schließlich führen die zunehmende globale Vernetzung und die Tatsache, dass immer mehr Prozesse, Maschinen und Produkte iT-basiert abgebildet werden, zwangsläufig dazu, dass die Menge an verfügbaren Daten exponentiell steigt.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mehr aus Ihren Daten herausholen und Wettbewerbsvorteile generieren.

Business Intelligence
"Daten sind das Gold des Informationszeitalters!"
Ziele

Wenn Daten das Gold des Informationsalters sind, sind wir alle deshalb besonders reich?

Die meisten von uns werden an dieser Stelle vermutlich mit den Schultern zucken und sagen: "Nein".

Schade, denn das Potential ist zweifellos vorhanden – in den meisten Unternehmen liegt es allerdings bislang weitgehend brach.

Wir helfen Ihnen das Potential zu identifizieren und zeigen Ihnen, wie Sie das Optimum aus Ihren Daten rausholen.

Herausforderung Datenmanagement

Dass das vorhandene Potential in Bezug auf die eigenen Daten vielfach nicht ansatzweise genutzt wird, liegt vor allem an zwei Dingen:

Zum einen sind Daten für sich genommen wertlos. Daten sind ein Rohstoff. Solange er in der Erde oder im Meer verborgen liegt oder ungehindert abfließt, hat niemand etwas davon. Erst, wenn er gewonnen, gespeichert und veredelt bzw. raffiniert wird, bringt er uns einen Mehrwert. Dasselbe gilt für Daten: Wir müssen sie erst einmal finden, dann gewinnen und in der Mehrheit der Fälle noch raffinieren (also (be-)reinigen, veredeln, trennen, zusammenführen oder konzentrieren).

Schließlich (bzw. sollte das natürlich der erste Schritt sein) müssen wir jemanden finden, für den diese Daten von Wert sind: Dieser jemand können wir selbst sein, es können aber auch andere (bspw. Kunden, Lieferanten, Dritte) sein, die diese Daten verwenden können, um daraus einen Mehrwert zu generieren.

Dann wird daraus ein Geschäftsmodell – und wenn das erfolgreich ist, werden unsere Daten tatsächlich zu Gold!

Unsere Leistung – Ihr Mehrwert

Obwohl 'Business Intelligence' im Konzernumfeld schon heute ein zentrales Thema ist, steht der Mittelstand vielfach noch in den Anfängen. Bei der großen Mehrheit mittelständischer Unternehmen geht es zunächst darum, ein Gefühl dafür zu bekommen, welches Potential sich konkret hinter dem Thema 'Daten' verbirgt, bevor anschließend auf Basis erster Projekte und praxisbezogener Anwendungsszenarien schrittweise Erfahrungen im Umgang mit Daten gesammelt werden können.

Als R.iT sind wir Ihr idealer Partner, wenn es darum geht, eine Strategie zum Thema 'Mehrwert aus Daten' zu entwickeln und umzusetzen, um in diesem wichtigen Zukunftsfeld Fuß zu fassen und sich damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Denn die Digitale Transformation schafft nachhaltigen Erfolg und neue Chancen!

Vorgehensmodell

Je nach Ihren Wünschen haben wir zwei Wege, auf denen wir Sie dem Thema Daten und den damit verbundenen Potentialen näherbringen:

Für diejenigen, die den strategischen Stellenwert dieses Themas für sich erkannt haben und die es daher grundlegend angehen möchten, haben wir ein strukturiertes, nachhaltiges Vorgehensmodell als Basis für weitere Planung und Entscheidungen entwickelt.

Für diejenigen, die sich dem Thema lieber auf Basis eines konkreten Anwendungsfalls / einer konkreten Herausforderung (bspw. Controlling-Berichte, Auswertungen aus ERP-/Warenwirtschaftssystemen, etc.) in Form eines hands-on Zugangs nähern möchten – vielleicht auch, um in einem ersten Schritt etwas konkreter zu sehen, was möglich ist – erstellen wir im Rahmen unseres R.iT-KundenLabs gern ein konkretes Angebot und setzen dieses anschließend gemeinsam mit Ihnen um.

Ihr Weg zum Daten-Champion

Für die strukturierte und nachhaltige Einarbeitung in die Frage, wie Sie Mehrwert aus Daten für Ihr Unternehmen gewinnen können, hat sich das folgende Vorgehensmodell bewährt:

Vorbereitung: Aufklären

Hintergrundwissen zum Thema Datenmanagement

Um das Thema Datenmanagement in Ihrem Unternehmen auf eine möglichst breite Basis zu stellen und um gleichzeitig einen fundierten Einstieg in diese komplexe, aber vielversprechende Thematik zu erhalten, vermitteln wir Ihnen im Rahmen eines einführenden Workshops zunächst die wichtigsten Hintergrundinformationen: Sie lernen, was Daten sind und wie sich durch sie Mehrwerte für unterschiedliche Parteien generieren lassen.

In Bezug auf die Gewinnung von Daten erfahren Sie anhand praxisnaher Anwendungsfälle, wo sie anfallen, mit welchen Methoden und Werkzeugen sie üblicherweise gesammelt und schließlich aus verschiedenen Systemen zusammengeführt und effizient gespeichert werden können.

Darüber hinaus geben wir Ihnen Orientierung für die wichtigsten Analysetools, die Sie zur Aufbereitung und Interpretation von Daten nutzen können – angefangen bei so allgemeinverfügbaren Anwendungen wie Microsoft Excel, über Datenbanken bis hin zu aktuellen Tools, die im Umfeld der professionellen Business Intelligence derzeit eingesetzt werden.

Der Schwerpunkt des Workshops liegt darin, wie sich Daten auf das eigene Geschäftsmodell auswirken (können) und welche Möglichkeiten es gibt, aus Ihnen neue Geschäftsmodelle zu generieren.

Schließlich stellen wir Ihnen die wichtigsten Methoden vor, wie Sie das Thema Daten zielgerichtet, effizient und nachhaltig in Ihrem Unternehmen implementieren können und überprüfen im gemeinsamen Gespräch, welcher Ansatz für Sie der zielführendste ist, um optimale Prozesse für optimale Ergebnisse zu schaffen!

1. Schritt: Vergolden

Das Ziel im Bereich des Datenmanagements besteht darin, Wege zu identifizieren, wie Daten Mehrwert für das eigene Unternehmen generieren. So sehr es vielleicht in den Fingern jucken mag, sich sofort auf vorhandene Daten zu stürzen: Die Zieldefinition muss rein logisch immer der erste Schritt sein – denn ohne ein konkretes Ziel macht es keinen Sinn, sich mit dem Thema Datenmanagement auseinanderzusetzen. Gerade wenn Sie sich dieser komplexen Materie zum ersten Mal strukturiert nähern, ist allerdings oft noch gar nicht klar, was Sie mit den gewonnenen Daten machen können – hier ist dann zunächst der Weg das Ziel: Indem Sie sich mit dem Thema beschäftigen, erlangen Sie schrittweise Einblicke und können damit immer besser abschätzen, was im Bereich des Datenmanagements überhaupt möglich ist.

Auf dieser Basis können Sie schließlich immer leichter konkrete Ziele definieren und den nachfolgend beschriebenen Prozess dann gezielt wieder und wieder durchlaufen.

In den ersten Runden steht bei der Frage, wie durch die gewonnenen Daten Mehrwert generiert werden kann, vermutlich zunächst das eigene Unternehmen und die Kultur im Fokus. Typischerweise geht es darum, Prozesse zu beschleunigen, Entscheidungen fundierter zu treffen und Trends frühzeitig zu erkennen. So trivial sich dieses Ziel anhört, so hoch ist bereits an diesem Punkt das Potential: Die Paradebeispiele für datengetriebene Unternehmen sind zweifellos die amerikanischen Big Tech Unternehmen, v.a. Google/Alphabet, Facebook und Amazon – an ihnen lässt sich schnell erkennen, wie groß der Mehrwert ist, der sich durch die gezielte Nutzung von Daten allein schon im eigenen Unternehmen realisieren lässt.

Hierzulande stehen die meisten Unternehmen noch am Anfang dieses Prozesses – was ganz im Sinne Paretos bedeutet, dass sie bereits mit wenig Einsatz beachtliche Ergebnisse realisieren könnten.

Die Königsdisziplin – und der vielleicht spannendste Ansatz – des Datenmanagements besteht schließlich darin, auf Basis gewonnener Daten das eigene Geschäftsmodell zu optimieren bzw. ein ganz neues Geschäftsmodell zu entwerfen. Auch hier sind die Big Tech führend – was zeigt, dass der Weg zum datengetriebenen Unternehmen fast zwangsläufig dazu führt, dass durch die neue Denke und Art zu arbeiten, fast automatisch ganz neue Geschäftsmodelle erschlossen werden. Nutzen Sie die Vorteile digitaler Lösungen als Chance für die Zukunft!

2. Schritt: Finden

Gemeinsam mit Ihnen und KeyUsern aus Ihren Fachabteilungen identifizieren wir auf Basis Ihrer Kerngeschäftsprozesse und Ihrer iT- sowie Maschinen-Infrastruktur, an welchen Stellen in Ihrer Wertschöpfungskette bereits heute Daten gewonnen werden könn(t)en.

Danach finden wir heraus, an welchen Stellen und in welchen Prozessen Ihnen derzeit Daten fehlen und/oder wo Sie Daten unterstützen könnten, um merklich effizienter zu arbeiten, Produkte bzw. Dienstleistungen zu optimieren oder andere Mehrwerte zu generieren.

Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse erarbeiten wir im Zuge der Digitalen Transformation gemeinsam mit Ihnen eine Übersicht zu den möglichen Datenquellen und den mit ihrer Gewinnung und Veredelung verbundenen Aufwänden.

Abschließend werden die unterschiedlichen Optionen miteinander verglichen, um zu identifizieren, welche Daten dem Unternehmen zum aktuellen Zeitpunkt das beste Kosten-/Nutzenverhältnis bieten. Das Ergebnis ist eine priorisierte Übersicht zu denjenigen Maßnahmen, die für Sie am zielführendsten sind, um Daten zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Die konkrete inhaltlich Ausgestaltung ist hierbei sehr stark abhängig von Ihrem eigenen Vorwissen, Ihrem aktuellen Status in Bezug auf das Thema Datenmanagement und dem Grad, zu dem dieses Thema im Unternehmen bereits gelebt wird.

3. Schritt: Gewinnen

Auf Basis des im zweiten Schritt priorisierten Maßnahmenkatalogs zum Thema Datenmanagement geht es anschließend darum, Daten tatsächlich zu nutzen. Auch hier sind unterschiedliche Wege denkbar, abhängig von Ihren jeweiligen Präferenzen und dem Typ der 'Datenquelle':

Im besten Fall stehen die Daten ohne weitere Schritte direkt zur Verfügung; in der Mehrheit der Fälle müssen sog. Abfragen geschrieben werden, um die gewünschten Daten zu selektieren und (bspw. in einer Datenbank) zu speichern. Alternativ kann es vorkommen, dass Sensoren zur Datengewinnung (über einen Ihrer oder unserer Partner) in Maschinen integriert werden müssen.

Es gibt immer einen Weg und wir wissen, wie wir ihn finden und ebnen!


Sofern dies für Sie das erste größere Projekt im Bereich Datenmanagement ist, haben Sie am Ende dieser Phase einen wichtigen Meilenstein erreicht: Die gewünschten Daten stehen zur Verfügung und können nun erstmalig gezielt analysiert / genutzt werden.

Je nachdem wie tief Sie bereits im Thema Datenmanagement unterwegs sind, kann es in dieser Phase auch darum gehen, sich ausführlichere Gedanken um eine effiziente Speicherung der Daten zu machen:

Hier spielen nicht nur technische Themen (Geschwindigkeit, Leistungsfähigkeit, Speicherplatz) eine Rolle, sondern auch konzeptionelle Themen aus dem Bereich Data Warehousing: Denn mit zunehmender Erfahrung werden Sie Daten nicht nur zeitpunktbezogen auswerten wollen, sondern durch den Vergleich von Daten-Snapshots zu unterschiedlichen Zeitpunkten Trends analysieren.

4. Schritt: Zusammenführen

Sofern Sie bereits über Erfahrung mit Datenmanagement in der Breite (d.h. aus unterschiedlichen, aber voneinander getrennten Anwendungen) verfügen, besteht der nächste wichtige Schritt in der Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Datenquellen.

In diesem Kontext geht es zunächst um die Frage nach Schnittstellen, die die verschiedenen Systeme miteinander oder mit einem Data Warehouse verbinden, um sie so aus den verschiedenen Quellen zusammenführen zu können.

Abhängig von den von Ihnen eingesetzten Systemen kommen hier verschiedene Tools zum Einsatz: Sie reichen von nativen Schnittstellen der Hersteller über Standardconnectoren (bspw. von Microsoft Dataverse, einem Dienst aus der Microsoft Power Platform bis hin zu selbstentwickelten Schnittstellen. Unsere iT-Professionals verfügen über fundierte Erfahrungen sowohl im Umfeld von Microsoft (bspw. SQL-Datenbanken) als auch von IBM (bspw. IBM System i / Db2).

Die zweite wichtige Frage, die im Zusammenhang mit der Zusammenführung von Daten entschieden werden muss, ist, wo diese Daten zusammengeführt (und damit gespeichert) werden: In einer der genutzten Anwendungen, in einer Datenbank oder gar in einem sog. Data Warehouse.

5. Schritt: Veredeln

Um aus Daten einen nachhaltigen Mehrwert zu generieren, müssen diese interpretiert bzw. analysiert werden.

Da die meisten Menschen schriftliche Daten nur sehr schwer interpretieren können, besteht ein zentraler Ansatz im Bereich der Datenveredelung in der Visualisierung der Daten: Ein Bild sagt schließlich mehr als 1.000 Worte. Sofern gewünscht, klären wir über die wichtigsten Diagramm- und Visualisierungstypen auf und erläutern, in welchen Anwendungsfällen sie genutzt werden sollten.

Zur Analyse und Visualisierung von Daten werden natürlich entsprechende Werkzeuge benötigt, wobei das wohl bekannteste und am weitesten verbreitete Werkzeug Microsoft Excel ist.

Um erste Schritte und nachhaltige Erfolge für Unternehmen zu erzielen, die bislang noch über vglsw. geringe Erfahrungen im Umgang mit der Nutzung von Daten verfügen, eröffnet Excel bereits sehr viele und sehr gute Möglichkeiten. Neben Excel setzen wir Microsoft Power-BI sowie die Reporting-Dienste der gängigen Datenbanken ein.

Der Umgang mit Daten ist zwar hochkomplex, aber wir können uns ihn – wie vergleichbare Themen – problemlos erschließen, indem wir schrittweise und strukturiert vorgehen.

Auf Ihrem Weg zu einem Unternehmen, das von den Potentialen dieses neuen Rohstoffs nachhaltig profitiert, werden Sie Teile des oben geschilderten Prozesses mehrfach durchlaufen.

Dabei begleiten wir Sie gern zuverlässig. Nachdem Sie und Ihre Mitarbeiter*innen die ersten zwei bis drei datenbezogenen Projekte mit uns zusammen durchgeführt haben, verfügen Sie über hinreichend Mindsets und Strukturen, um in Zukunft das Thema Datenmanagement eigenständig weiter voranzutreiben und durch die gezielte Nutzung von Daten einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen in der digitalen Zukunft zu generieren.

Mehrwerte

R.iT: Ihr Partner für erfolgreiches Datenmanagement

Unser Team aus erfahrenen Digital Transformation Consultants und iT Professionals begleitet Sie auf Ihrem Weg zum Datenprofi gern in jeder Phase. Aufgrund der Komplexität dieses Themas bieten wir Ihnen unterschiedliche Leistungen & Mehrwerte. Diese umfassen:

1.

Beratung & Strategie

hexagon

Wie oben ausführlich erläutert beraten wir Sie gern individuell und zielgerichtet, wie Sie durch die Nutzung von Daten Mehrwert für Ihr Unternehmen generieren können.

2.

R.iT-KundenLab

hexagon

Qualifizierung: Auf Basis konkreter Anforderungen aus Ihrem Tagesgeschäft qualifizieren wir ausgewählte Mitarbeiter*innen in praxisnahen Umsetzungsworkshops, sodass diese schrittweise zu Datenprofis werden.

3.

Umsetzung

hexagon

Projektabwicklung: Selbstverständlich setzen wir für Sie Projekte um, die zum Ziel haben, dass Sie durch die Nutzung von Daten für Ihr Unternehmen Mehrwert generieren und so langfristig Wachstum bewirken können.

4.

Entwicklung

hexagon

Schnittstellenentwicklung: Eine der zentralen Herausforderungen im Bereich des Datenmanagements liegt in der Zusammenführung von Daten aus unterschiedlichen Systemen. Wir sind Ihr kompetenter Partner, wenn es darum geht, für genau diese Herausforderung die passenden Schnittstellen zu finden (bspw. über Microsoft Power Platform / Microsoft Dataverse) oder sie selbst zu programmieren.

5.

Datenbanken

hexagon

Datenbankmanagement: Unsere beiden Teams aus den Bereichen Infrastrukturmanagement und Softwareentwicklung arbeiten Hand in Hand, damit Ihre Daten sicher und effizient gespeichert werden und Ihnen leistungsoptimiert zur Verfügung stehen, wenn Sie damit arbeiten.

6.

Berichte

hexagon

Daten gewinnen erst dann an Wert, wenn sie analysiert, ausgewertet und visualisiert werden. Unsere Consultants verfügen über die notwendige Erfahrung und unsere Softwareentwickler*innen über die notwendigen Werkzeuge, um Ihre Daten so für Sie aufzubereiten, dass Sie mit einem Klick davon profitieren können.

7.

Schulung

hexagon

Wir schulen sowohl Ihre KeyUser*innen als auch 'normale' Mitarbeiter*innen im Umgang mit Daten, damit alle Beteiligten im Tagesgeschäft wissen, wie sie optimal einsetzen können, um ihre Prozesse zu überprüfen, Fehler zu reduzieren und Entscheidungen fundierter zu treffen.

Fazit

Mehrwert und Zukunftsfähigkeit durch die gezielte Gewinnung und
Raffinierung von Daten. Machen Sie Ihre Daten zu Gold!

Profitieren Sie von dem erheblichen Potential, dass sich durch die gezielte Nutzung der bereits heute in Ihrem Unternehmen verfügbaren Daten zur Optimierung der Steuerung, für Effizienzsteigerungen im Bereich interner Prozesse sowie zur Verbesserung Ihrer Produkte und Dienstleistungen ergibt.

Erweitern Sie schrittweise und gezielt Ihr Wissen darüber, was mit Daten möglich ist, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig auszubauen. Entwickeln Sie neue Geschäftsmodelle und legen Sie damit den Grundstein für Ihren unternehmerischen Erfolg in der digitalen Zukunft.

Unser erfahrenen Digital Transformation Consultants und iT-Professionals begleiten Sie gern auf diesem spannenden Weg und zeigen Ihnen, wie Sie echten Mehrwert aus Ihren Daten schaffen – sprechen Sie uns an: Wir stehen Ihnen gern zu einem kostenlosen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Zielgruppen

Unsere Leistung Business Intelligence richtet sich
vor allem an folgende Menschen:

Strateg*innen

Sie wissen um den Wert von Daten und möchten dieses Thema auf strategischer Ebene im Rahmen der Erstellung einer Datenstrategie optimal vorbereiten, um Ihre Potentiale zu identifizieren, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig auszubauen und sich einen wichtigen Vorsprung gegenüber Ihren Marktbegleitern zu sichern? Sie überlegen, wie sich auf Basis der in Ihrem Unternehmen vorhandenen Daten ein neues Geschäftsmodell aufbauen lässt? Sie möchten Ihr regelmäßiges Controlling auf Basis einer entsprechenden Datengrundlage ausbauen und/oder effizienter gestalten?

Datenstarter*innen

Sie sind sich unsicher, was genau hinter dem Thema 'Daten' steckt und möchten fundierter entscheiden können, ob und wenn ja wie Sie sich mit diesem Thema in Zukunft beschäftigen? Sie haben einen konkreten Anwendungsfall, wie Sie Mehrwert aus Daten in Ihrem Unternehmen generieren könnten und suchen nach einem Partner, der dieses Projekt für Sie umsetzt?

Entscheider*innen

Sie möchten unternehmensinterne Entscheidungsprozesse für jederzeitige Handlungsfähigkeit auf fundiertere Grundlagen stellen, indem Sie gezielter als bislang Daten bspw. aus Ihrem ERP-, CRM- oder Warenwirtschaftssystem nutzen? Um die Agilität und (Reaktions-)Geschwindigkeit Ihres Unternehmens zu steigern, suchen Sie nach Möglichkeiten, den Mitarbeiter*innen mehr Freiraum geben zu können, um auf einer datenbasierten Grundlagen fundierte Entscheidungen selbst zu treffen?

Techniker*innen

Der Betrieb Ihrer Datenbanken stellt Sie regelmäßig vor technische Herausforderungen, weil Auswertungen langsam laufen, Sie nicht wissen, ob die Datenbanken im Notfall problemlos wiederhergestellt werden können oder Ihre Daten sicher sind?

Referenzen

Einblick in unsere Projekte

Lesen Sie hier von zufriedenen Kunden, die von unseren Beratungs- und Implementierungsleistungen im Bereich des Datenmanagements nachhaltig profitiert haben.

Autorisierung

Seit 2015 sind wir vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen eines Pilotprojekts in NRW zu go-digital, das mittlerweile bundesweit ausgerollt wurde, dazu autorisiert, geförderte Projekte in den beiden Bereichen digitale Geschäftsprozesse und iT-Sicherheit durchzuführen.

Verwandte Leistungen

Sie haben Interesse am Thema Datenmanagement?
Dann könnten folgende Themen auch von Interesse für Sie sein:

agile Unternehmensführung und -steuerung

Strategieberatung

Wie oben ausgeführt, lässt sich durch Daten in vielfacher Weise Mehrwert generieren. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist hierbei die Optimierung unternehmensinterner Prozesse. So sind Daten bspw. eine wichtige Grundlage für agile Führungs- und Steuerungsinstrumente wie OKRs – Objectives and Key Results:

In unserer Strategieberatung zum Thema 'Agile Unternehmensführung und -steuerung' klären wir im gemeinsamen Diskurs mit Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen in Bezug auf Führungs- und Steuerungsmethoden schrittweise so aufstellen können, dass Sie optimal für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sind. Wir sprechen über moderne Führungs- und Steuerungsmethodiken wie OKRs, die Relevanz von Themen wie Agilität, Flexibilität, exponentiellem Denken und Handeln sowie Geschwindigkeit und zeigen Ihnen auf, welche Konsequenzen sich daraus für die Steuerung Ihres Unternehmens ergeben. Ausnahmslos exzellente agile Arbeit versetzt Berge und bringt Sie ganz nach vorne.

Optimierung von Geschäftsprozessen / xRM

Geschäftsprozesse digitalisieren

Ein zentraler Ansatzpunkt, um gezielt Daten im eigenen Unternehmen zu gewinnen, liegt in der iT-gestützten Optimierung entsprechender Geschäftsprozesse. Durch den konsequenten Einsatz moderner iT (i.d.R. Software) können aber nicht nur wertvolle Daten gewonnen werden:

Durch die iT-gestützte Optimierung und (Teil-)Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse lassen sich zudem wertvolle Ressourcen und damit Kosten einsparen, Fehler und Redundanzen vermeiden, Geschwindigkeitsvorteile erzielen und Informationen mitarbeiterunabhängig vor- und bereithalten. Im Rahmen unserer Beratungs- und Implementierungsleistungen zu diesem Thema zeigen wir Ihnen, wie auch Sie nachhaltig davon profitieren.

Datenmigration & Schnittstellen

Geschäftsprozesse digitalisieren

Wie oben beschrieben, besteht eine der Kernherausforderungen im Bereich des Datenmanagements darin, Daten aus verschiedenen (iT-)Systemen zusammenzuführen, um sie konsolidiert auswerten zu können und so echten Mehrwert zu generieren.

Profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung im Bereich der Schnittstellenprogrammierung und Datenintegration – sowohl bei laufendender Synchronisation als auch beim einmaligen Übertrag von Daten aus einem Altsystem im Rahmen der Bereitstellung eines neuen Systems, bspw. einer neuen Microsoft Dynamics 365-Lösung.

Microsoft Power Platform | Microsoft Power Apps

Geschäftsprozesse digitalisieren

Die Microsoft Power Platform ist ein extrem mächtiges Werkzeug, um in einem sich immer schneller wandelnden Umfeld möglichst schnell und effizient Ergebnisse zu erzielen.

Einer der zentralen Dienste der Microsoft Power Platform ist Microsoft Power BI. Mit Hilfe dieser Anwendung werden viele nicht iT-Mitarbeiter*innen in die Lage versetzt, selbst interaktive Visualisierungen und Geschäftsanalyse-Funktionen zu erstellen. Wir zeigen Ihnen gern, wie Sie dieses beeindruckende Werkzeug auch in Ihrem Unternehmen zielführend einsetzen, um das Thema Datenmanagement noch besser zu nutzen.

Ansprechpartner

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre digitale Transformation gestalten.

Als Ihr Ansprechpartner für das Thema Business Intelligence stehe ich Ihnen gerne für Ihre Rückfragen zur Verfügung.

Bastian Nowak

Leitung Consulting Services