Frauen in der iT - Girls Day 2016

Was macht die iT-Berufe so besonders und warum sind immer noch so wenige Frauen in der iT-Welt zuhause? „Bei vielen mag eine anfängliche Skepsis dahinterstecken, in der männerdominierten Technikwelt keinen Erfolg zu haben. So bedarf es zu Beginn halt einer guten Portion Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen“, erzählt die Softwareentwicklerin Marika Hruszka.

Am 28. April hatten die Schülerinnen Bhageshree, Johanna und Ronja die Möglichkeit zu sehen, dass der Beruf der Fachinformatikerin nicht nur aus Programmieren besteht. „Gerade weil die iT-Jobs so vielfältig sind und es eben vor allem auf die Kommunikation mit Kunden ankommt, haben Frauen hier enorme berufliche Chancen.“, so Hruszka. Und das wurde auch in der Stimmung während des Girls Days deutlich: sehr interessierte und kommunikative Gespräche in einer offenen und lockeren Atmosphäre. Wenn mehr Menschen klar wird, dass die Technik kein Selbstzweck für ein Unternehmen darstellt, sondern die Anwender als effizientes Werkzeug unterstützen soll, dann wird auch klar, dass wir mehr empathische und kundenorientierte IT-Fachkräfte brauchen und keine reinen Nerds.

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Praktikumsstellen & Aktionen suchen besuchen Sie unsere Webseite, rufen Sie uns an unter 0234 / 4388000 oder schreiben uns eine eMail.

Beitrag teilen: