Entkommen beim Vertriebsevent

Um den Teamzusammenhalt auszubauen, aber auch um unsere Erfolge der letzten Zeit zu feiern hat der gesamte Vertrieb ein Teamevent gemacht. Unsere Wahl fiel dabei auf einen Escaperoom in Bochum.

Da drei von vier Teilnehmern noch nie etwas in der Form gemacht hatten, war doch schon etwas Aufregung vorhanden, was auf uns zukommen wird. Nach einer kurzen Einweisung standen wir dann auch schon in einem kleinen, dunklen Raum mit Gittern vor dem Durchgang zum deutlich größeren Raum. Alle suchten sofort nach Möglichkeiten wie wir hier weiterkamen.
Plötzlich tat sich hinter einer Verkleidung ein Tunnel zu einem anderen Raum auf. In diesem befand sich unser Hauptziel. Nämlich eine Bombe, die wir entschärfen mussten. Aus dem Walkie-Talkie ertönte der Hinweis, dass wir erst in den anderen Raum müssen. Nach einiger Zeit und nicht wenigen Schüssen mit der Nerf-Pistole tut sich dann auch endlich das Gitter auf.

Nach gefühlten Stunden und mehreren Rätseln haben wir es dann aber wirklich geschafft. Wir sind an der letzten Aufgabe angekommen – der Entschärfung. Nachdem wir noch einmal alle Hinweise kontrolliert hatten, waren wir uns sicher. Es ist das schwarze Kabel. Die Ehre dies durchzuschneiden hatte dann unser Abteilungsleiter, denn ein bisschen Risiko muss man als Führungskraft ja auch mal tragen.

Aber wir hatten alle Hinweise richtig gedeutet. Die Bombe war entschärft und wir verließen den Raum. Abschließend haben wir noch ein leckeres Abendessen zusammen genossen und den Abend ausklingen lassen.

Unser Fazit ist ganz klar, dass es eine tolle Erfahrung war und man definitiv bei dieser Gelegenheit gelernt hat gut zusammen zu arbeiten. Wir werden nicht zum letzten Mal als Unternehmen einen Escape-Room besucht haben.

Beitrag teilen: