Effektive und sichere Digitalisierung für den Mittelstand – Rückblick auf die 12. IT Trends Sicherheit 2016

Eine der stärksten iT-Sicherheitsmessen liegt hinter uns. Am 20. April 2016 fand im Bochumer VfL-Stadioncenter die IT Trends Sicherheit statt. Über den ganzen Tag verteilt sprachen Expertinnen und Experten der iT-Branche über aktuelle Themen, Hypes und den effizienten Einsatz von iT-Sicherheit im Mittelstand. Auf der begleitenden Ausstellung präsentierten iT-Unternehmen ihre neuen Produkte & Dienstleistungen und boten den Fachbesuchern die Möglichkeit für das persönliche Gespräch. Mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die diesjährige IT Trends Sicherheit die erfolgreichste in ihrer 12-jährigen Historie. Vielleicht auch auf Grund von aktuellen Themen wie der zunehmenden „Digitalisierung“.

Durch die Digitalisierung des Mittelstands steigt der Anteil von Informationstechnologie (iT) in den Unternehmen immer weiter. Das ist ein langwieriger Prozess, der bereits seit Jahren andauert. Die wirkliche Neuerung der 4.0-Welt besteht aber eher in der zunehmenden Vernetzung aller Bereiche des täglichen Arbeitens. Nachdem die Maschine mit digitalen Sensoren ausgestattet wurde und Geschäftsprozesse in digitalen Workflows automatisiert wurden, können diese Systeme zu einem homogenen Netz der Kommunikation verbunden werden. Die Unternehmensgrenzen verschwinden dabei immer weiter: zukünftig agieren also immer mehr Partner, Lieferanten und Kunden entlang der Wertschöpfungsketten als eine Einheit – so zumindest in der Theorie!

"Viele Unternehmer wissen noch nicht wirklich etwas mit dem Thema Digitalisierung geschweige denn mit den sich darauf ergebenden Konsequenzen auf ihr Unternehmen und ihr Geschäftsmodell anzufangen", sagt der Geschäftsführer der R.iT, Tobias Rademann. "Inzwischen wird ihnen aber klar, dass es nicht mehr darum geht, ob in diesem Umfeld etwas passieren muss, sondern nur noch wann und womit es losgeht. Das Begleitthema 'iT-Sicherheit' wird dabei oft als Hindernis auf dem Weg gesehen. Dass das nicht so sein muss, beweisen wir regelmäßig in unseren Projekten: In der Praxis wird i.d.R. innerhalb von 1-4 Wochen eine sichere und zuverlässige iT-Basis geschaffen, die dann als Katalysator für die Digitalisierung genutzt werden kann."

Ein Fazit, welches mit dem Ergebnis der IT Trends Sicherheit im Einklang schwingt. Das Interesse der Besucherinnen und Besucher nach Informationstechnologie und deren Absicherung ist ungebremst. Und es sind nicht länger die iT-Nerds und Techniker, sondern oftmals die Geschäftsführung der mittelständischen Unternehmen, die Wichtigkeit und Potential dieser Themen für das eigene Unternehmen erkannt haben. Dies zeigte sich zumindest in den Gesprächen an unserem Stand in der rewirpower Lounge.

Wollen auch Sie die Zukunft Ihres Unternehmens in der Digitalisierung sicher gestalten?

Kontaktieren Sie uns gerne per Telefon unter 0234 / 4388000 oder per eMail unter info@RiT.de.

Vortrag als PDF (neues Fenster)

Beitrag teilen: