6 Monate bei R.iT - zwischen Theorie und Praxis

Die Zeit vergeht wie im Fluge und schon sind wir im April 2020 angekommen. In zwei Wochen gibt es für mich einen großen Meilenstein zu feiern: 6 Monate arbeite ich nun schon in der Marketingabteilung der R.iT, gestartet habe ich als Werkstudentin, mittlerweile darf ich mich jedoch als "Marketing Manager" bezeichnen. 

 

Theorie trifft Praxis  

"Nebenbei" studiere ich den Master Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Auf der Suche nach einer passenden Ergänzung zum sehr theorie-lastigen Studium bin ich auf das Unternehmen im Bochumer Norden gestoßen und habe sofort gewusst: Das will ich machen! Die Arbeit hier ermöglicht es mir, die theoretischen Konzepte und Bausteine aus der Uni nun endlich auch in der Praxis anwenden zu können. Denn was nützt es, von ganz vielen spannenden und innovativen Themen immer nur ein bisschen zu wissen, oder von vielem zu hören, es letztlich aber nicht anwenden zu können? 

 

Auf der "anderen" Seite 

Die kreative und abwechslungsreiche Aufgabe, ein Unternehmen sowohl nach innen als auch nach außen zu präsentieren ist das, was meinen Arbeitsalltag ausmacht. Ob online oder offline, Webseite oder Flyer, texten, filmen oder schneiden: Hinter jeder Handlung und hinter jeder Veröffentlichung steht die Absicht, eine Nachricht an das unbekannte Gesicht auf der „anderen Seite“ zu senden und den zugrundeliegenden Inhalt angemessen und verständlich zu vermitteln. Häufig liegt darin eine große Herausforderung, aber eben diese Herausforderung sorgt für die spannende Ausgestaltung meiner Arbeit. Neben der Betreuung und Erweiterung der Webseite und der Social Media Kanäle beschäftige ich mit allen Themen rund um Corporate Design und Außenwahrnehmung. Im Unternehmen trifft man mich deshalb häufig mit Kamera an, auf der Suche nach Foto- und Videomaterial für sämtliche Kanäle; die erste Reaktion der lieben Kolleginnen und Kollegen ist da nicht immer unbedingt ein Lächeln. ;-) 

Ich freue mich auf das, was mich noch erwartet. Danke, liebes Team, für den herzlichen Empfang und die schönen fast-sechs-Monate! Auch wenn 2020 einen holprigen Start hatte, hoffe ich auf viele weitere Meilensteine entlang des Weges! 

 

Beitrag teilen: